FAQ | Serverspot.de

Alles was Sie rund um Serverspot.de wissen müssen erfahren Sie hier

Providerwechsel zu Serverspot.de - was muss ich tun?

Als Domaininhaber haben Sie das Recht die Domain jederzeit zu einem anderen Provider umzuziehen (genannt Providerwechsel).
Bitte beachten Sie jedoch, dass es bei einem Providerwechsel immer nur die Domain selbst geht. Daten, Emails und sonstige Dateien bleiben auf dem Server des bisherigen Providers und müssen somit aktiv von Ihnen gesichert werden.
 

Ablauf eines Providerwechsels


1. Bestellung der "besetzten" Domain


Bevor Sie einen Providerwechsel veranlassen, müssen die umzuziehenden Domains bei Serverspot.de bestellt werden.
Dazu fragen Sie die Verfügbarkeit auf www.serverspot.de ab und haken die als besetzt ausgewiesene Domain an, um diese Ihrer Bestellung hinzuzufügen.
Analog erfolgt die Bestellung als Bestandskunde im Kunden-Center unter kunde.serverspot.de. Für alle besetzten Domains muss im späteren Verlauf ein Providerwechsel-Antrag vorliegen.


 

2. Freigabe der gewünschten Domain beim bisherigen Provider

Dem bisherige Provider sowie Serverspot.de muss eine Zustimmung des Domaininhabers vorliegen, damit der Providerwechsel initiiert werden darf. Das entsprechende Formular für den Providerwechsel finden Sie hier: Formular für den Providerwechsel [PDF]

Viele Provider haben Ihr eigenes System zur Freigabe der Domain über entsprechende Kundenbereiche. Bitte informieren Sie sich bei Ihrem bisherigen Provider, wie eine Domain für einen Providerwechsel freigeschaltet werden kann.

 



3. Was müssen Sie während des Providerwechsels tun?

Nach Sendung der Zustimmung durch den Domaininhaber erhalten Sie in den meisten Fällen (nur bei manchen Domainendungen nicht) einen so genannten AuthCode von Ihrem bisherigen Provider, welchen Sie Serverspot.de mitteilen.

Bei Domains mit einer internationalen Endung (.com, .net, .org etc.) ist ein zusätzlicher Schritt beim Providerwechsel zu beachten. Bei diesen Domains erhält der Domaininhaber auf die eingetragene Email-Adresse eine automatisierte Nachricht, in der ein Link zur Bestätigung des Providerwechsels geklickt werden muss.

 



4. Der Providerwechsel

Nach Vorlage des Formulars veranlässt Serverspot.de den Providerwechsel innerhalb der nächsten 48 Stunden. Ab diesem Zeitpunkt kommt es auf die Reaktionszeit des bisherigen Providers sowie bei internationalen Domains die des Domaininhabers bis der Providerwechsel durchgeführt wird.

Wie bei neuen Domains gilt:
Domains sind erst nach Aktualisierung der Nameserver-Einträge bei den verschiedenen Providern über den neuen Provider erreichbar.

In folgenden Fällen kann ein Providerwechsel nicht vorgenommen werden:

- Die Domain wurde vor weniger als 60 Tagen erstmalig registriert.
- Die Domain wurde innerhalb der letzten 60 Tage bereits umgezogen.
- Die Domain befindet sich innerhalb der letzten 14 Tage vor Auslaufen der Registrierungsperiode.

Jetzt kostenlos testen

Überzeugen Sie sich selbst in einem unverbindlichen Testmonat


Alle aufgeführten Firmen-, Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber und dienen lediglich zur Identifikation und Beschreibung von Produkten und Leistungen. Alle genannten Preise zzgl. gesetzl. MwSt. © Serverspot.de 2017